Vereinigte Schiffervereine von Alsleben und Umgebung

"Undine e.V." von 1823 zu Alsleben / Saale

Adresse

Besucher

Wir begrüßen recht herzlich den Besucher
counter
auf unserer Seite

Linkverzeichnis

» Erweiterte Suche

Sonstiges  (2)
Partnerlinks (6)

Vereine (8)
Behörden (1)


Bislang befinden sich 17 Einträge im Suchportal.

Blogmeldung anzeigen

Resolution anläßlich 60 Jahre Schiffertag

15:47:28 29.06.2015 gepostet von webmaster@schifferverein.com um 15:47:28 29.06.2015

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Minister Herrn Alexander Dobrindt

Invalidenstraße 44

10115 Berlin

Alsleben, 20.06.2013

 

Sehr geehrter Herr Bundesminister,

 

Gemeinsame Verabschiedung einer Resolution anläßlich 60 Jahre Schiffertag in Deutschland und der Schweiz am 20. Juni 2015 in Alsleben an der Saale

60 Jahre Schiffertag in Deutschland und der Schweiz am 20. Juni 2015“ in Alsleben an der Saale mit Teilnehmern aus verschiedenen Institutionen, Verbänden, Betrieben, Vereinen usw. wurde von den anwesenden Teilnehmern nachstehende Resolution beschlossen:

„Das Binnenschiff ist im Inlandsverkehr der volkswirtschaftlich günstigste und umweltfreundlichste aller Verkehrsträger. In den letzten Jahren ist von der Bundesregierung dieser umweltfreundliche Verkehrsträger, das Binnenschiff, sehr vernachlässigt worden. Es darf nicht sein, dass 40 bis 50 % von den verfügbaren Geldern unverbrauchtzurück fließen, weil aus lange vorhersehbarem Personalmangel infolge schematischer Stellenkürzungen in der WSV die notwendigen Projekte nicht schnell genug vorbereitet und realisiert werden können.

Wenn diese verfügbaren Gelder jedes Jahr sinnvoll eingesetzt würden, hätten wir heute keinen so stark wachsenden Engpass in der Bausubstanz.

Die Verkehrspolitik der Bundesrepublik muss sich dahingehend grundlegend ändern, dass der enorme Investitions- und Reparatur-Stau, der sich in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten aufgebaut hat, wieder entscheidend verringert wird.

Wir fordern die möglichst schnelle Verabschiedung eines seit langem angekündigten Gesamtkonzeptes für die Elbe, bei dem auch die Belange der deutschen und europäischen Binnenschifffahrt ausreichend berücksichtigt werden müssen.

Wir setzen uns dafür ein, dass die wegen der Gleichwertigkeit der Fahrbedingungen auf der tschechischen Elbe vorbereiteten Staustufenpläne in Tschechien möglichst schnell umgesetzt werden können und von deutscher Seite politisch stärker unterstützt werden. Eine Beeinträchtigung des Landschaftsbildes und anderer Schutzgüter ist für uns dort nicht erkennbar.

 

Die Teilnehmer des Schiffertages fordern schnellstens die seit langem überfällige Ingangsetzung eines Planfeststellungsverfahrens für den Tornitzer Schleusenkanal gemeinsam mit dem Land Sachsen-Anhalt zur vollen Ausschöpfung der bekannten umweltrelevanten als auch der wirtschaftlichen Vorteile dieses Vorhabens und zur gleichzeitigen Wiederbelebung der Saaleschifffahrt bis zum Knoten Halle/Saale, was auch gleichzeitig die Elbe-Schifffahrt stärken wird.

Vereinigte Schiffervereine Schiffervereine von Alsleben und Umgebung

 

Wir fordern ein Umdenken der Bundesregierung in der Verkehrspolitik, so dass die Reserven des umweltfreundlichen Binnenschiffes auch genutzt werden können und nicht wie z.B. in der Spree-Oder-Wasserstraße die Schleusenzeiten heruntergesetzt werden, im Sommer von 8.00 bis 17.30 Uhr und im Winter von 8.00 bis 16.00 Uhr. Auch das Problem der dort vorhandenen unterschiedlichen bzw. teilweise zu kurzen Schleusenkammer-Längen sehen wir sehr kritisch.

Für die beim Bau der neuen Schleuse Wusterwitz aufgetretenen Baumängel und die daraus resultierenden Verzögerungen und Einschränkungen fordern wir eine offene Aufklärung und Information.

Die weiter voranschreitende Renaturierung der unteren Havel sehen wir kritisch, wenn sie im wahrsten Sinne des Wortes ins „Uferlose“ gehen soll.

Die Havel ist zweifellos ein wunderbarer naturnaher Fluss – wohlgemerkt trotz Staustufen - doch die Nutzung durch die gewerbliche Schifffahrt (Relation Hamburg-Berlin) sollte nicht unnötig eingeschränkt werden.

Wir setzen uns darüber hinaus weiterhin dafür ein, dass die Planung der fehlenden Donaustaustufe zwischen Vilshofen und Straubing nicht einfach ad acta gelegt wird, sondern auf der Agenda bleibt und erneut eine realistische Abwägung stattfindet, um dieses wahrhaftige Jahrhundertprojekt der Rhein-Main-Donau-Verbindung zu einem gesamtwirtschaftlich sinnvollen Abschluss für die europäische Binnenschifffahrt zu bringen.“

 

Für die Mitglieder des Schiffertages in Alsleben/Saale haben unterschrieben:
  • Vereinigte Schiffervereine von Alsleben und Umgebung „Undine“ e.V. von 1823
  • Vorsitzender Schiffertag
  • Landrat Salzlandkreis
  • Hafen Halle/Saale
  • Verein zur Hebung Bürgermeister derder Saaleschiffahrt
  • Stadt Alsleben
  • Roßlauerschifferverein von 1847 e.V.
  • Verein Freya-Möwe Breitenhagen
  • Schiffahrtsverein Pritzerber
  • Jachthafen Kirschke Alsleben
  • Sächsischer Hafen- und Verkehrsverein e.V.
  • Interessengemeinschaft Wassersport Alsleben

 

Bewertung
Aktuelle Bewertung BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung
Durchschnittliche Bewertung Ø 1.00
Anzahl Bewertungen 1
Ihre Bewertung Bewertung abgeben: 1Bewertung abgeben: 2Bewertung abgeben: 3Bewertung abgeben: 4Bewertung abgeben: 5Bewertung abgeben: 6Bewertung abgeben: 7Bewertung abgeben: 8Bewertung abgeben: 9Bewertung abgeben: 10