Bernburger Wasserschutzpolizei steht vor der Auflösung

14.04.2014 10:57:00 | Andreas Braun

Die Bernburger Wasserschutzpolizei soll aufgelöst werden. Dafür entsteht ein Wasserschutzpolizeirevier mit Revierstationen in Havelberg, Zerben, Haldensleben, Dessau-Roßlau und Halle. Bernburg würde dann nur noch eine Liegestelle für Einsatzboote haben.
bernburg/MZ

Die Bernburger Wasserschutzpolizei als eigenständige Dienststelle steht vor der Auflösung. Das zumindest passiert, wenn die derzeit diskutierte Organisationfortentwickung in der Landespolizei umgesetzt wird. Momentan liegt diese im Entwurf vor. Vorgesehen ist eine deutliche Verschlankung der Strukturen durch Zusammenlegung oder Verlagern von Aufgaben. Darunter fällt auch die Wasserschutzpolizei Bernburg. Laut dem Plan werden die Wasserrevierkommissariate Dessau-Roßlau, zu dem Bernburg gehört, und Havelberg aufgelöst. Dafür entsteht ein Wasserschutzpolizeirevier mit Revierstationen in Havelberg, Zerben, Haldensleben, Dessau-Roßlau und Halle. Bernburg würde dann nur noch eine Liegestelle für Einsatzboote haben.

Welchen Umfang die künftigen Aufgaben haben und wie viele Beamte sich in Bernburg darum kümmern, wollte das Landesinnenministerium auf MZ-Anfrage noch nicht mitteilen. „Unter Federführung des Ministeriums für Inneres und Sport wird hierfür eine entsprechende Kabinettsvorlage erarbeitet. Erst nach der Kabinettsbefassung wird es möglich sein, detaillierte Fragen in diesem Kontext zu beantworten“, ließ die Pressestelle wissen.